Ethik_Menschen

Ethik hat mit Menschen zu tun

„Ethik beschreibt, umrahmt und regelt den respekt- und würdevollen Umgang der Menschen miteinander“. So einfach ist es. „Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem andern zu“.
Wenngleich dabei übersehen wird, dass nicht alle Menschen in gleicher Weise empfinden, ist es das ethische Fundamentalprinzip schlechthin!
 Schon Konfuzius lehrte das Prinzip der Gegenseitigkeit! „Was man an den Oberen verabscheut, in der Weise nehme man nicht die Unteren in Dienst. Was man an den Unteren verabscheut, in der Weise diene man nicht den Oberen“.
Und Kants Kategorischer Imperativ – „Handle so, dass die Maxime Deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne“ – wird vor allem von Politikern gerne nach Gutdünken interpretiert. Nur nicht so wie es gemeint ist.


 

Die_Verwechslung

Die Verwechslung

Alles ist so wie es ist und nur so. Es gibt Nichts was gleichzeitig auch das Gegenteil von sich ist. Von unterschiedlichen Beobachtern ist eine gleichzeitige objektive Sicht auf ein und denselben Sachverhalt in seiner Gesamtheit nicht möglich, daher als  partielle Wahrnehmungen und im Hinblick auf seine objektive Realität als Falschnehmung zu bezeichnen.
Es gibt Teilrealitäten. Unterschiedliche gleichzeitige Wahrnehmungen zweier oder mehrerer Beobachter verweisen auf zwei oder mehrere Räume in denen Teilrealitäten als miteinander in Wechselbeziehung stehende Interpretationslücken operieren. Zwei oder mehrere Beobachter die durch ihr Beobachten ein Objekt subjektiv verändern, ermöglichen bei Gleichzeitigkeit unendlich vieler solcher mangelhaften Falschnehmungen in ihrer Summe eine objektive Beschreibung für den Betrachtungsaugenblick.


 

Kritische_Welt

Kritische Welt

In einer Kritischen Welt bedarf es keiner Kunst [… keines Künstlers], denn auf die wesentlichen Fragen der Menschheit kann Kunst keine Antwort geben und in einer problematischen Welt ist die Kunst zu schwach und zu unbedeutend um Probleme zu lösen. Kunst kann nichts ausrichten. Kunst ist nicht nützlich.